Jugend und Angeln bei uns im Verein

Kinder, die das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen in sehr begrenztem Umfang als Helfer eines volljährigen Anglers (Inhaber eines staatlichen Fischereischeines) beteiligt werden. Für Kinder unter 10 Jahren ist ein Erlaubnisschein nicht erforderlich. Jedoch muss der erwachsene Angler, bei dem das Kind mitangelt, über einen Erlaubnisschein für das betreffende Gewässer verfügen.
Das Kind unter 10 Jahren darf die Angel auswerfen, unter Aufsicht den Drill führen, aber keinesfalls den Fisch töten.
Der erwachsene Angler sollte jederzeit helfend eingreifen können und darf sich von der Angel entfernen.

Ab dem vollendeten 10. Lebensjahr darf ein Jugendlicher unter ständiger Aufsicht eines erwachsenen Anglers angeln. Der Jugendliche muss einen Jugendfischereischein besitzen und einen Erlaubnisschein für Inhaber eines Jugendfischereischeins für das Gewässer gelöst haben. Der aufsichtführende Angler muss einen gültigen Fischereischein haben. Der Jugendliche darf mit bis zu zwei Handangeln angeln, soweit der jeweilige Gewässerbesitzer nicht andere Vorschriften erlassen hat.

Ab dem 12. Lebensjahr kann ein Jugendlicher die staatliche Fischerprüfung machen. Den Fischereischein für Erwachsene erhält er jedoch erst an seinem 14. Geburtstag.

Ab 14 Jahren mit oder ohne Fischerprüfung

Ein Jugendlicher, der das 14. Lebensjahr vollendet und die staatliche Fischerprüfung bestanden hat, verfügt über zwei Wahlmöglichkeiten:
a) Er fischt weiter in Begleitung eines erwachsenen Anglers mit dem Jugendfischereischein und dem Erlaubnisschein für Inhaber eines Jugendfischereischeins.
b) Er löst den Fischereischein für Erwachsene und einen Erlaubnisschein für Erwachsene. In diesem Fall kann er alleine ohne Aufsicht angeln.
Im Falle b) kann der Pächter oder Eigentümer eines Fischereigewässers jedoch weitere Beschränkungen erlassen, falls er dies für notwendig hält. So kann er beispielsweise nur eine Handangel erlauben.

Ab dem vollendeten 18. Lebensjahr kann eine Person nur noch fischen, wenn sie die Fischerprüfung bestanden und einen Fischereischein für Erwachsene gelöst hat. Besteht eine Person im Alter von 17 Jahren die Fischerprüfung nicht, so darf sie ab ihrem 18. Geburtstag nicht mehr fischen bis die Prüfung erfolgreich abgelegt wurde. Ausnahme hiervon gibt es nicht.

Mitglied werden?

Sie möchten Mitglied bei uns werden? Das ist eigentlich ganz einfach...

Mitglied werden

Mitglied werden

So werden Sie bei uns Mitglied!

Aktive Mitgliedschaft
Sie sind mindestens 18 Jahre alt, haben die staatliche Fischerprüfung erfolgreich abgelegt und besitzen den staatlichen Fischereischein.
Sollten Sie noch nicht im Besitz eines staatlichen Fischereischeines sein, wir bieten einmal pro Jahr einen Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischerprüfung an.

Mitgliedschaft in der Jugendgruppe
Du bist mindestens 10 Jahre alt und besitzt den staatlichen Jugend-Fischereischein.

Für die Beantragung der Mitgliedschaft im Fischereiverein Dinkelsbühl e. V. steht Ihnen unser Aufnahmeantrag (als PDF-Datei unter Downloads) zur Verfügung. Der Aufnahmeantrag kann direkt am PC ausgefüllt werden. Weitere Gebühren- und Beitragsätze können Sie unter Downloads einsehen.

Bitte senden Sie diesen sorgfältig ausgefüllt und unterschrieben an die nachstehende Anschrift unseres 1. Vorsitzenden.

Fischereiverein Dinkelsbühl e. V.
1. Vorsitzender
Bernd Heller
Untermichelbach 24
91749 Wittelshofen

Arbeitsdienstleistung

Um unseren Hege - und Pflegeaufgaben an unseren Gewässern gerecht werden zu können, ist jedes aktive Mitglied zur Leistung von 15 Arbeitsstunden im Jahr verpflichtet.

Keinen Arbeitsdienst leisten:

  • Schwerbehinderte können sich vom Arbeitsdienst befreien lassen

Als Ersatz für nicht geleistete Arbeitsdienststunden wird am Jahresende eine Gebühr in Höhe von 10,-€ erhoben. Diese wird mit dem neuen Jahresbeitrag rückwirkend abgerechnet.

Beitragsermäßigungen
Keinen Mitgliedbeitrag zahlen:

  • Ehrenmitglieder

Junioren
Jugendliche ab 10 Jahre, können Mitglied im Fischereiverein werden.

Sobald ein Jugendlicher 18 Jahre alt geworden ist, wird er im darauf folgenden Jahr als Senior geführt.

Kartenausgabestellen

Sie brauchen eine Tages- oder Wochenkarte für unsere Gewässer?

Ausgabestellen

Kartenausgabestellen

Der Angelladen
Gleiwitzer Straße 7
91550 Dinkelsbühl
Wolfgang Harant
Telefon: 09851 - 27 92


Jet-Tankselle
Feuchtwanger Str. 13
91550 Dinkelsbühl


Campingplatz Dinkelsbühl
Kobeltsmühle 6
91550 Dinkelsbühl
Tel. 09851 – 7817
Info´s beim Platzwart


Kinderhof Larrieder Mühle
Familie Schätzel
Larrieden 67
91555 Feuchtwangen
Tel.: 09857 - 1031


Betten Reulein
Feuchtwanger Str. 14a
91550 Dinkelsbühl
Tel. 09851 – 808
(Achtung: hier werden nur die bestellten Jahreskarten der Mitglieder zur Abholung hinterlegt)

Staatlicher Fischereischein

Sie haben Interesse den staatlichen Fischereischein zu erwerben?

Fischereischein

Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischerprüfung

Einmal im Jahr bietet der Dinkelsbühler Fischereiverein e.V. in Zusammenarbeit mit der VHS Dinkelsbühl einen Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischerprüfung an. Hierfür steht dem Verein ein Team aus sowohl jüngeren als auch älteren Ausbildern zur Verfügung, die mit Fachwissen und Erfahrung den Unterricht lehrreich und interessant gestalten. Die theoretischen und praktischen Inhalte umfassen die Vorgaben des Fischereiverbandes. Die Teilnahme am Lehrgang ist nach den Richtlinien des Instituts für Fischerei zur Prüfungsvorbereitung zwingend vorgeschrieben.

Der Lehrgang wird als Wochenendlehrgang angeboten. Es gibt eine begrenzte Mindestteilnehmerzahl, Anmeldungen sind schon jetzt möglich.

Der Kurs im Frühjahr 2020 findet von Fr. 24.01. - So. 26.01.20 sowie Fr. 31.01. - 02.02.20 statt. Sollten Sie Interesse an einem Kurs haben können Sie sich schon jetzt informieren und auch vormerken lassen.

Der Lehrgang findet im Vereinslokal Landgasthof Grund, Botzenweiler 1, 91550 Dinkelsbühl statt.

Kursleitung: Manfred Röttinger

Die Kursgebühr beträgt 140 €

Der Fragenkatalog zur staatlichen Fischerprüfung in Bayern kostet 15 €

Das weitere Lernmaterial kann per Sammelbestellung bei Bedarf beschafft werden.